Aktuelle Informationen

 

Notfallbetreuung in den Osterferien

 

Sehr geehrte Eltern,

die Grundschule Bockenheim bietet die Notfallbetreuung unter den gleichen Voraussetzungen wie bisher auch in den Osterferien an.

 

Wir sind für Sie da:

  • am Donnerstag, dem 9. April,
  • von Dienstag, dem 14. April, bis Freitag, dem 17. April.

 

Wir wünschen Ihnen trotz der schwierigen Zeit ein frohes Osterfest!

 

Mit lieben Grüßen

G. Kirstein und Kollegium

 

Elternbrief von dem Pädagogischen Landesinstitut

An alle Eltern und Sorgeberechtigten in Rheinland-Pfalz,

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Schulen sind nun die dritte Woche geschlossen. Diese Situation stellt alle an Schule Beteiligten, insbesondere auch Sie als Familien vor große Herausforderungen. Sie gestalten Ihren Alltag unter schwierigen Bedingungen völlig neu, meistern die alltäglichen Herausforderungen in Beruf und Haushalt, sind für Ihre Kinder erste Ansprechpartner für Sorgen und Nöte und unterstützen Ihre Kinder darüber hinaus bei den schulischen Aufgaben. Wir würden gerne einen Beitrag leisten, um Sie bei diesen Herausforderungen zu unterstützen.

Wir haben für Schulen eine Handreichung zum onlinegestützten Unterricht mit vielen praktischen Tipps und Hilfestellungen erstellt und zur Verfügung gestellt (siehe: https://schuleonline.bildung-rp.de/handreichung-onlinegestuetzter-unterr...). Diese Handreichung ist eine Online-Version und wird fortlaufend aktualisiert und ergänzt.

Ergänzend haben wir Hinweise für Eltern und Sorgeberechtigten zum häuslichen Lernen, zum Zusammenleben in Zeiten sozialer Distanzierung und zum Umgang mit Stress und herausfordernden Situationen in der Familie eingefügt. Dieses Angebot wird abgerundet mit Adressen und Links zu Anlaufstellen bei Sorgen und Problemen sowie Tipps und Anregungen zur Alltagsgestaltung in Zeiten sozialer Distanzierung. Auch diese Hinweise werden fortlaufend ergänzt auf dem Bildungsserver unter https://schuleonline.bildungrp.de/unterstuetzung-fuer-eltern-und-schuele....

Wir hoffen damit einen Beitrag zur Unterstützung von Familien in diesen herausfordernden Zeiten leisten und wünschen Ihnen viel Kraft und Energie

Vielen Dank und viele Grüße

Birgit Pikowsky

Direktorin des Pädagogischen Landesinstituts

(Der komplette Elternbrief steht unten zum Herunterladen bereit.)

 

Elternbrief von der Schule

 

Sehr geehrte Eltern,                                                        

unsere gewohnte Lebensweise, unser Alltag wird gerade auf den Kopf gestellt. Schulen sind geschlossen, die Kinder zu Haus, Kontakte werden genau reglementiert. Solidarität mit den Mitmenschen ist erforderlich. Aber außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Da müssen wir trotz aller Widrigkeiten durch! Denn alle sollen gesund bleiben!

Ich möchte mich heute mit diesem Brief ganz persönlich an jeden Einzelnen von Ihnen wenden, um Ihnen auch im Namen des Kollegiums Dank zu sagen. Danke für Ihr Verständnis, für Ihre Kooperation, Ihre Bereitschaft, das Thema Hausaufgaben zu bewältigen, Ihre Zusammenarbeit und Ihr Durchhaltevermögen. Wir wissen das sehr zu schätzen und freuen uns, dass wir so eine Elternschaft haben!

Leider müssen wir aus aktuellem Anlass den Tag der offenen Tür, der für den 16.05.20 geplant war, absagen. Vielleicht kann er ja im Herbst nachgeholt werden. Der vorgesehene Ausgleichstag am 25.05.20 entfällt dann natürlich auch.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben vor allem Gesundheit, aber auch Optimismus. Vergessen Sie das Lachen nicht und genießen Sie trotz allem diese wunderschönen Sonnentage voller Licht!

 

Mit lieben Grüßen

G. Kirstein und Kollegen

 

Elternbrief der Verbandsgemeinde Leiningerland

Information zur Essensgeldzahlung

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grund der aktuellen Aussetzung der regulären Nachmittagsbetreuung ab 16. März 2020 bis voraussichtlich 19. April 2020 werden für den Monat April keine Vorauszahlungen bzw. Pauschalen für das Mittagessen von den Teilnehmern der Mittagsverpflegung abgebucht.

Selbstzahler überweisen bitte für den April keine Beiträge.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Kaiser

 

Elternanschreiben der ADD - Ergänzung Notbetreuung

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter Bezugnahme auf die Schreiben vom 13. März 2020 erfolgen bezüglich der Notbetreuung folgende ergänzende Hinweise:

Wir gehen davon aus, das alle Eltern und Sorgeberechtigte, soweit es ihnen möglich ist, eine häusliche Betreuung sicherstellen. Für Kinder, deren Eltern und Sorgeberechtigten die Organisation einer privaten Betreuung nicht möglich ist, wird eine Notbetreuung angeboten. Wir gehen davon aus, dass verantwortungsvoll gehandelt wird.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B. Angehörige von Gesundheitsund Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.

Andere Eltern, die sonst keine andere Möglichkeit haben, ihrer Berufstätigkeit nachzugehen, wie etwa Alleinerziehende, können die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Raimund Leibold 

 

 

Notfallbetreuung

 

Sehr geehrte Eltern,

für Eltern, die wirklich nicht in der Lage sind, die Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten.

Das Ministerium bittet aber vorrangig darum, sich selbstständig um die Betreuung der Kinder zu bemühen.

Wir wissen um die Not aller berufstätigen Eltern, appellieren aber gleichzeitig an Sie, diese Notfallbetreuung wirklich als absolut letzte Möglichkeit zu sehen.

Bei Inanspruchnahme bringen Sie bitte Ihr Kind persönlich ab 8.00 Uhr in die Schule. Es darf aber keinerlei Erkältungssymptome aufweisen. Dort wird es nach Rücksprache mit einer Lehrkraft einer Gruppe zugeordnet, deren Größe aus Infektionsschutzgründen begrenzt ist.

Die Kinder aus Kindenheim müssen auch persönlich abgeholt werden, weil wir nicht wissen, ob die Busse regulär fahren.

Die Notfallbetreuung der 1. und 2. Klasse endet um 12.15 Uhr, für die 3. und 4. Klasse um 13.15 Uhr. Für Kinder, die in der Betreuenden Grundschule angemeldet sind, endet die Notfallbetreuung um 16.00 Uhr.

Die Kinder in der Betreuenden Grundschule müssen sich die Mittagsverpflegung selbst mitbringen!

 

Mit freundlichen Grüßen

G. Kirstein

 

 

Elternanschreiben der ADD

 

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies bedeutet, dass weder Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden.

Davon nicht betroffen ist das einjährige Praktikum der Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen, das weiterhin in den Praktikumsbetrieben stattfindet. Von der Schulschließung ausgenommen sind zudem einige Förderschulen, deren Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder und Jugendliche unverzichtbar ist. Diese Schulen und die betroffenen Eltern wurden unmittelbar informiert.

Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden.

Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.

Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären Schulbetrieb. Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt.

Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern wird damit ermöglicht, ihre Prüfung abzulegen. Die Prüfungen für das mündliche Abitur werden wie geplant ab dem 16. März durchgeführt. Ist das aus organisatorischen Gründen nicht möglich, können die Prüfungen verschoben werden. Die Schule wird Sie umgehend darüber informieren.

Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule grundsätzlich erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung
Raimund Leibold

 

 

Elternanschreiben der Schule